Sangria

Vielen bekannt aus den großen Touristenstädten in Spanien – allen voran natürlich Mallorca und dem Ballermann – wissen dennoch die meisten nicht, dass auch der Sangria im weitesten Sinne zu den Cocktails zählt. Er wird mit unterschiedlichsten Zutaten gemixt und typischerweise nicht in einem Eimer sondern in einer kleinen Karaffe und eisgekühlt gereicht.

Für die Sangria gibt es wohl unzählbar viele Rezepte – Hauptzutaten sind aber immer Wein, verschiedene Fruchtsäfte und Spirituosen. Eine Besonderheit sind weiterhin die frischen Früchte, die für den zusätzlichen Geschmack hineingeschnitten werden.

Zutaten:

  • 3 unbehandelte Zitronen
  • 3 unbehandelte Orangen
  • 2 Äpfel
  • 2 Flaschen spanischer Rotwein
  • 160 ml Orangensaft
  • 8 cl spanischer Brandy
  • 8 cl Triple Sec Curacao

Und so mixt ihr eure perfekte Sangria:

  • Die Zitronen, Orangen und Äpfel gut waschen, putzen und in Stücke schneiden
  • Die Früchte in eine Karaffe geben und den Rotwein eingießen
  • Die übrigen Zutaten zugeben und umrühren
  • Im Kühlschrank zwei bis drei Stunden ziehen und abkühlen lassen

Garnitur:

  • Eine spezielle Garnitur ist nicht üblich