Mix dir einen… Cocktail:

Aperitifs

Ein Aperitif, als Kurzform vor allem in der Schweiz auch Apéro, ist ein Getränk, das vor dem Essen konsumiert wird, um den Appetit anzuregen und auf die bevorstehende Mahlzeit einzustimmen. Während der Aperitif in den romanisch beeinflussten Kochtraditionen wie der französischen und italienischen Küche fester Bestandteil ist, wird er in Deutschland vergleichsweise selten gereicht.

Shooter

Unter einem Shooter versteht man einen speziell angemixten Cocktail, der in 2-cl- oder 4-cl-Gläsern serviert und zumeist in einem Zug getrunken wird (“to shoot”).

Fancy Drinks

Unter einem Fancy Drink versteht man im Allgemeinen einen Cocktail, der in keine andere Untergruppe passt. Frei nach der Übersetzung von “Fancy” sind bei dieser Cocktailart der Fantasie keine Grenzen gesetzt – Alles geht, nichts muss!

Ladies

Die Lady-Drinks fassen alle Drinks zusammen, die gerne Damen gereicht werden – die Hintergründe sind dabei egal.

Long Drinks

Ein Longdrink ist eine Variante des Cocktail mit einem relativ großen Volumen (>14 cl, häufig 16–28 cl) – sodass der Genießer im wahrsten Sinne des Wortes “lange zu trinken” hat. So kommt es, dass sich einige der Cocktails in dieser Sparte auch in anderen Bereichen wiederfinden.

Strongs

Der Name ist Programm. Will man sich am nächsten Morgen noch an alle Geschehnisse erinnern, sollte man tunlichst nicht mehr als zwei der “Strongs” zu sich nehmen. Durch die vermixten Mengen an Alkohol hat schon so Mancher den Abend vorzeitig beendet.

Coladas, Margaritas & more

Coladas, Margaritas und alles Weitere in dieser Sparte ist tropisch angehaucht. Unterschätzt die Cocktails aber nicht – auch in den Tropen weiß man, wie man trinkt – und mixt.